Zeitgeschehen


 

 


Religion in der Fantasy und Science Fiction - internationales Symposion vom 7.-9. Mai in Eichstätt

 

Die Inklings-Gesellschaft für Literatur und Ästhetik e.V. veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft der Katholischen Universität Eichstätt vom 7.-9. Mai in Eichstätt ein international besetztes Symposion zum Thema Religion in Fantasy und Science Fiction. Zwei Referenten - Olga Markova und Thomas Gerold - werden sich mit klassischen Inklingsautoren auseinandersetzen. Die anderen Referenten werden andere Fantasy- und Science Fiction-Autoren behandeln.

Tagungsort ist die Staats- und Seminarbibliothek der Katholischen Universität Eichstätt, Hofgarten 1, 85072 Eichstätt. Informationen und eine formlose Anmeldung sind bei Irene Oberdörfer ([email protected]) möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

PROGRAMM

 

Freitag, 7. Mai 2004

13.45 Begrüßung
Dr. Hermann Holzbauer (Direktor der Universitätsbibliothek)
Raimund Kern (Präsident der Inklings-Gesellschaft)
Prof. Dr. Richard Nate (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

14.00 DR. THOMAS AMOS (Aachen):
Der Teufel: seine Gestalten und Masken in der Literatur des 19. Jahrhunderts

14.50 THOMAS GEROLD (Fürstenfeldbruck):
Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern - Umkehr und Vergebung in christlicher Fantasy

15.40 Kaffeepause

16.10 OLGA MARKOVA (Moskau):
In the Realms of Soul: Spiritual Journeys in Charles Williams' Novels

17.00 Stadtführung durch Eichstätt

19.30 Empfang durch den Präsidenten der Katholischen Universität Eichstätt in der Sommerresidenz, Ostenstraße 26.

 

Samstag, 8. Mai 2004

10.00 ANIA TOMCZYK (Stuttgart):
Gott wird Mensch oder Mensch wird Gott? Heilsversprechen und Heilsverführung im apokalyptischen Zukunftsroman Lord of the World von Robert Hugh Benson (1907)

10.50 PROF. DR. RAIMUND BORGMEIER (Gießen):
‚No Religion? Are We Stones, on Anares?' - Religious Elements in Ursula LeGuin's Fantasy Trilogy and Major Science Fiction Novels

11.40 Kaffeepause

12.10 PROF. MARIA KOZYREVA / PROF. VERA SHAMINA (Kazan):
Christian Implications in A. Tarkovsky's SF Films

13.00 Mittagspause

14.00 Mitgliederversammlung

 

 

 

 

 

 

 

15.00 PROF. TATIANA STRUKOVA (Woronesch):
Mary Shelley and Brian Aldiss, or Author Unbounded

15.50 Kaffeepause

16.20 JOHANNES RÜSTER (Erlangen):
Imitationes Christi? Das Messiasbild in Michael Moorcocks Behold the Man und Philip José Farmers Jesus on Mars

17.10 DR. ALEXANDRA LEMBERT (Leipzig):
Die Suche nach ‚dem Anderen': Die SF-Romane Mary Doria Russells

19.00 Gemeinsames Abendessen im Restaurant "Kroate", Westenstr. 29, Eichstätt

 


Sonntag, 9. Mai 2004

10.00 PROF. DR. ELMAR SCHENKEL (Leipzig):
Im Rückspiegel der Zukunft: Mythos, Religion und Wissenschaft in Peter Ackroyds The Plato Papers

10.50 THOMAS FORNET-PONSE (Bonn):
"The Gods Play Games With the Fate of Men": Zum Verhältnis von Göttern und Menschen bei Terry Pratchett

11.40 Kaffeepause

12.10 CHRISTIAN KÖLZER (Gießen):
‚Ye Shall Be as Gods': Metaphysics in Philip Pullman's His Dark Materials

13.00 Ende der Tagung


Die Veranstaltung wird begleitet von einer Ausstellung zu G.K. Chesterton in den Räumen der Tagungsstätte.

 

 

Weitere Artikel zu Inklings-Autoren:

 

 

Externe Links:


Zeitgeschehen - Startseite

17.04.2004